Hilfreiche Tipps zur Traueranzeige:

Wir informieren Sie. Praktisch und übersichtlich.

In unserem Haus entwerfen und drucken wir gemeinsam mit Ihnen die Trauerpost und -anzeigen nach Ihren Vorstellungen. Im Folgenden zeigen wir Ihnen, wie eine Traueranzeige in der Regel aufgebaut ist. Grundsätzlich gilt: Sie kann natürlich frei gestaltet werden, bestimmte Elemente haben sich jedoch etabliert.

Lassen Sie sich einfach inspirieren – bei Fragen helfen wir Ihnen natürlich weiter!

Sinnvoller Aufbau.

Die einzelnen Elemente einer Traueranzeige.

Einleitung

Über dem Namen des Verstorbenen findet sich meist ein schöner Trauerspruch, eine Abschiedsformel z. B. „Traurig nehmen wir Abschied von…”, ein Hinweis auf das persönliche Verhältnis „Unserer lieben Mutter …“ oder eine Andeutung auf die Todesumstände „Nach einem langen, erfüllten Leben…”.

Biografisches

Hier wird der Vor- und Nachname des Verstorbenen angegeben sowie sein Geburts- und Sterbedatum. Auch Titel, Auszeichnungen, Beruf, Kosename, Geburts- und / oder Sterbeort können genannt werden.

Individualisierung

Durch Bilder, Symbole, eigene Worte, Farben und Trauersprüche verleihen Sie der Anzeige eine persönliche Note.

Verfasser

Es gibt verschiedene Arten, auf den Verfasser hinzuweisen.
Persönlich: „Deine Hannelore“, „Judith und Sven mit Lena und Nico“ oder „Deine Kegelfreunde“
Sachlich: „Die Mitarbeiterinnen der Firma Sonnenschein“
Neutral: „Marlene und Max Schmidt“

Gibt es mehrere Verfasser, steht bei Familien meist der Verwandtschaftsgrad vor der Geburtenfolge. Partner werden gemeinsam angegeben. Alternativ wird eine alphabetische Reihenfolge gewählt.

Informationen

Neben Ort und Zeit der Beisetzung kann auch auf Wünsche des Verstorbenen oder der Angehörigen eingegangen werden. Dazu gehören z. B. der Ablauf der Bestattung, Hinweise zu Blumen und Kränzen, Spendenaufrufe oder Beileidsbekundungen.

Beispielhafte Trauersprüche.

Worte der Würde.

Mich lässt der Gedanke an den Tod in völliger Ruhe. Ist es doch so, wie mit der Sonne, wir sehen sie am Horizont untergehen, aber wir wissen, dass sie „drüben“ weiterscheint.
Goethe

Er war ein Teil von mir und wird es immer bleiben.

Möge seine Seele ruhen in Gottes ewigem Frieden.

Der einzige Weg, nicht um dich zu trauern, wäre, dich nicht geliebt zu haben. So gehe ich den Weg der Trauer, in dem Wissen, dass er ein Weg der Liebe ist. 
Sabine Coners

Du warst viel zu kurz bei uns. Wir hätten Dir so gern noch mehr vom Leben gezeigt.

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus.
Joseph von Eichendorff

Wir wollen nicht trauern, dass wir Dich verloren, sondern dankbar sein, dass wir Dich gehabt haben.

Erinnerungen sind kleine Sterne, die tröstend in das Dunkel unserer Trauer leuchten.

Alle, die in Schönheit gehen, werden in Schönheit auferstehn.
Rainer Maria Rilke

Du warst der Fels in der Brandung. Du warst stark, wenn ich schwach war. Du warst tapfer, wenn ich Angst hatte. Du warst weise, wenn ich unbedacht war. Du warst der Fels in meiner Brandung. Und alles was ich von dir gelernt habe, wird bleiben.
Sabine Coners

Es gibt keinen Abschied für diejenigen, die in Gott verbunden sind.

Dem Leben sind Grenzen gesetzt, die Liebe ist grenzenlos.

Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren. 
Goethe

Wohin gehen wir? Immer nach Hause!
Novalis

Deine Menschlichkeit war unsere Heimat. Deine Liebe unser Zuhause. Diese Heimat und dieses Zuhause wird immer in uns bleiben.
Sabine Coners

Ich bin nicht tot, ich tausche nur die Räume, ich lebe in euch und geh durch eure Träume.
Michelangelo Buonarroti

Voller Mut hast du gelebt. Voller Tapferkeit gegen deine Krankheit gekämpft. In Würde hast du den Kampf verloren.
Sabine Coners

Leben ist wie Schnee, Du kannst ihn nicht bewahren. Trost ist, dass Du da warst, Stunden, Monate, Jahre.
Hermann van Veen

Die Liebe ist stärker als der Tod und die Schrecken des Todes. Allein die Liebe erhält und bewegt unser Leben.
Iwan Turgenjew

Wohin können wir denn sterben, wenn nicht in immer höheres Leben hinein?
Christian Morgenstern